1. Home
  2. Cockpit
  3. Anleitung
  4. Buchen

Passagierdaten

So können Sie Passagierdaten wie zum Beispiel Vielfliegernummern, APIS-Daten oder Known Traveller Nummern eingeben. So können Ihre Kunden bei Reisen in die USA den TSA Pre-Check nutzen.

Allgemeines

Vielfliegernummern (FFN), TSA- und APIS-Daten können bereits vor Buchungsabschluss eingegeben werden. Mit Klick auf das jeweilige Icon öffnen sich Felder für die Eingabe dieser Daten. Außerdem können Sie auch die Redress oder Known Traveller Nummer hinterlegen.

Das KUBA-Icon wird nur bei Reisen zwischen den USA und Kuba angezeigt. Hier ist eine Eingabe zum Zweck der Reise schon vor Buchungsabschluss erforderlich.

Passagierdaten

Unser System erinnert Sie daran, falls die Eingabe von TSA-Daten für die Ausstellung von Tickets erforderlich ist. In diesem Fall wird das rote TSA-Symbol in den Passagierdaten angezeigt. Wenn Sie auf dieses Symbol klicken, erscheinen zusätzliche Eingabefelder mit vorbelegten Informationen. Bitte ergänzen Sie die fehlenden Angaben und klicken Sie auf "Bestätigen".

Nach erfolgreicher Eingabe wechselt das TSA-Symbol die Farbe.

 

Die Eingabe von TSA-Daten ist fürs Anlegen einer Buchung noch nicht obligatorisch. Das wird sie erst, wenn Sie die Tickets bestellen. Sie können diese Daten auch unter "Meine Buchungen" in den PNR eingeben.

Redress Nummer und Known Traveller Number

Sie können die Redress oder Known Traveller Nummer Ihres Kunden in der Buchung hinterlegen.

Die Redress Nummer ist eine 7stellige Zahlenkombination, welche im Zuge des Traveler Redress Inquiry Program (TRIP) durch die US Heimatschutz Behörde ausgestellt wird. Sollte der Reisende bereits im Besitz einer Redress Nummer sein, z. B. aufgrund fälschlicher Übereinstimmung mit einer Fahndungsliste, Problemen bei der Überprüfung an einem Einreiseflughafen oder anderen Schwierigkeiten, so kann diese hier eingetragen werden.

Die Known Traveller Nummer (KTN) ist eine 9-stellige Nummer, die sich auf der Rückseite der NEXUS-, SENTRI- oder Global Entry-Karte befindet. Wenn bei der Buchung eine Known Traveller Nummer eingegeben und im Barcode auf der Bordkarte des Fluggastes abgedruckt wurde, kann der Fluggast den TSA Pre-check benutzen (bevorzugte Sicherheitskontrolle).

 

Kontaktdaten

Die Kontaktdaten der Passagiere werden in der jeweiligen Buchung als Pflichtelement hinterlegt. Die IATA-Resolution 830d erklärt das Vorhandensein eines solchen Informationsmandats als Pflicht für jeden PNR, der ab 1.6.2019 erstellt wird.

Sie können die Angaben unter der Passagierdatenseite und in der Buchungsverwaltung „Meine Buchungen“ eintragen, ändern und abspeichern.

Die Pflichtelemente laufen im gebuchten GDS als SSR und dem dazugehörigen Code auf.

Diese Codes sehen wie folgt aus und können in der Buchungsverwaltung „Meine Buchungen“ unter Zusatzleistungen eingesehen werden:

CTCM   - Mobilfunknummer / Telefonnummer

CTCE    - Email Adresse

CTCR    - Verweigerung der Dateneingabe (falls der Kunden keine Telefonnummer oder Email Adresse zur Verfügung gestellt hat)

 

Eingabe der Passagierdaten:

Verweigerung der Passagierdaten:

Ansicht in der Buchungsverwaltung unter Zusatzleistungen: